Idee der Konferenz

     Die soziale Realität kann den Ausgangspunkt für die Formulierung der Fragen, die über die wichtigen Gebiete der Resozialisierung, bedeuten. Die nächste 7 Konferenz „Hinter dem Vorhang der Resozialisierung“, wird nach Angaben der Organisatoren eine geeignete Ebene für Meinungsaustausch und als Auslöser für Diskussionen, die sich mit dem Thema der Entwicklung des Wachstums der pädagogischen Resozialisierung, vor allem die rechtliche Ebene, in der Makro- und Mikrostruktur und über die neuen Lösungen der Resozialisierung. Nach dem Vorbild der Konferenzen der letzten Jahre erwarten wir zudem Diskussionen, die mit dem Thema des Grundsatzes der Funktion der Vollzugsdienst Institution sich befassen wird, vor allem der Frage der Nutzung neuer Technologien in Bezug auf die Ausführung der Freiheitsstrafe, die Transformation des Bewährungssystems und dem sozialen Engagement, zur Erstellung richterlicher Gutachten sowie Ideen zur Vorbeugung und der Prophylaxe. Ein Sektor der Diskussion im Bezug auf die Konfrontation mit den Erfahrungen der neuen sozialen Realität, öffnet für die Anwälte, die Kriminologen, die Penologen, die Pädagogen der Resozialisierung, die Ethiker sowie die Praktiken, aus dem Land und dem Ausland, einen neuen Raum für die Diskussionen. Die Konferenz findet statt am 24 April 2020 im Collegium Humanisticum der Nikolaus Kopernikus Universität in Thorn (Straße Bojarskiego 1).